Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen

1
(10 Einträge total)

#10   George Mansour12.02.2003 - 01:42
الرفاق في حزب شــورايا الكرام
<br>وفقكم الله مع تمنياتنا لكم بالنجاح والتقدم .

#9   Gh. Younan12.02.2003 - 01:42
حضرة الرفاق القيّمين على هذه الصفحة
<br>تحية آشورية
<br>نتمنى لكم دوام الصحة والتوفيق والتقدم لما فيه خير أمتنا وشــعبنا
<br>والســـــلام

#8   LF12.02.2003 - 01:42
ان القوات اللبنانية تلتقي على فكر واضح والتزام تام لتوجهات الدكتور جعجع.

#7   Nachrichten12.02.2003 - 01:42
Reformierte Nachrichten
<br>
<br>Zur Nachrichten-Übersicht
<br>
<br>
<br>Türkei: Aus Mangel an Beweisen wird Prozess gegen christlichen Pfarrer vertagt
<br>
<br>
<br>22. Februar 2001 / 16:07:31
<br>
<br>Der Prozess gegen den assyrischen Pfarrer Yusuf Akbulut vor einem türkischen Gericht ist auf den 5. April vertagt worden. Dies berichtete die in die Türkei entsandte Prozessbeobachterin der Gesellschaft für bedrohte Völker International (GfbV) am Donnerstag aus der Kurdenmetropole Diyarbakir im Südosten des Landes.
<br>
<br>RNA/comm.
<br>
<br>Die Anklage konnte das geforderte Beweismaterial, ein Videoband mit der Aufzeichnung eines Interviews mit dem Pfarrer über den Völkermord an den armenischen und assyrischen Christen in der Türkei 1915, nicht vorlegen. Die Verteidiger plädierten für Freispruch.
<br>
<br>«Pfarrer Akbulut droht nur deswegen eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren, weil er den Genozid an den christlichen Minderheiten nicht geleugnet hat», kritisierte der Präsident der GfbV International, Tilman Zülch, in Göttingen. «Durch Vernichtung und Vertreibung sowie andauernde Unterdrückung in den letzten Jahrzehnten hat der türkische Staat die Zahl der Christen, die der armenisch-apostolischen, der griechisch-orthodoxon sowie den sogenannten syrischen Kirchen der aramäischsprachigen Assyrer angehörten, von 20 auf 0,2 Prozent der Bevölkerung dezimiert».
<br>
<br>Solange allen, die diese historischen Tatsachen offen aussprechen, drakonische Strafen drohen, und solange den Minderheiten in der Türkei religiöse und kulturelle Rechte vorenthalten werden, darf diesem Staat laut Zülch keine Hoffnung auf eine EU-Mitgliedschaft gemacht werden.
<br>
<br>In einem Gespräch mit zwei Korrespondenten der nationalistischen türkischen Zeitung Hürriyet hatte Pfarrer Akbulut im vergangenen Spätsommer unter anderem gesagt: «Nicht nur die Armenier, auch die Assyrer waren damals dem Völkermord ausgesetzt mit der Begründung, sie seien Christen. Die Assyrer wurden in Scharen gemordet. Alle Menschen in diesem Gebiet kennen die Wahrheit… Ich sage, dass die Tatsache des Völkermordes wahr ist. Das kann niemand leugnen.»
<br>
<br>Das Gespräch soll heimlich auf Tonband und Video aufgezeichnet worden sein und wurde unter der Schlagzeile «Ein Verräter unter uns» am 4. Oktober 2000 in der Zeitung abgedruckt. Daraufhin erhob die türkische Staatsanwaltschaft gegen den 36 Jahre alten Vater von fünf Kindern Anklage wegen «Aufstachelung zum Rassenhass».
<br>
<br>Der Pfarrer betreut die letzten noch in Diyarbakir lebenden Christen aller Konfessionen. Seine kleine Mutter Maria-Gemeinde umfasst nur noch etwa 50 Personen aus zehn Familien. Insgesamt leben in dem früheren Siedlungsgebiet der assyrischen Christen im Südosten der Türkei nur noch wenige tausend Angehörige dieser religiösen Minderheit. Nach dem Genozid zwischen 1915 bis 1918 sind seit den 60er Jahren etwa 100.000 assyrische Christen nach Europa emigriert.
<br>
<br>
<br>

#6   Baba DAtran12.02.2003 - 01:42
Shlama,
<br>It was a pleasure to find and surf your site.
<br>Keep the good work for the future of our Assyrian people.
<br>
<br>Best regards
<br>
<br>Baba DAtran

#5   SHURAYA12.02.2003 - 01:42
Pressemitteilung[1]
<br>
<br>Vollversammlung der SHURAYA-Deutschland am 12.12.1999
<br>
<br>
<br>
<br>
<br>
<br>SHURAYA ist eine assyrische politische Organisation unabhنngig von irgendwelcher Ideologie und distanziert sich von allen fundamentalistischen und radikalen Ideen und Gedanken. Sie sieht sich als eine nationale Kraft und ein unteilbares Teil des assyrischen Existentes und kنmpft gegen die Gründe der Auswanderung der ( Syrischen Christen ) Assyrer aus Ihrer Heimat in den Nahostlنndern und für die Befreiung unserer Heimat. Dies sieht SHURAYA als heiligen Ziel.
<br>
<br>
<br>
<br>Die Vollversammlung bestنrkt die Linie der Partei und bekrنftigt die Wille der Sektion dies treu zu bleiben. Als ganz wichtiger Punkt behandelte die Vollversammlung die Mobilisierung der Jugend für das assyrische Prozess und die Stنrkung der patriotischen Denkensweise, sowie die Wichtigkeit der Politisierung der assyrischen Frage und die Notwendigkeit der Zugehِrigkeit in einer politischen Organisation.
<br>
<br>Die SHURAYA-Deutschland beschloك, folgende Ziele der Organisation Stark zu vertreten:
<br>
<br>
<br>
<br>-Ende des Prنsens auslنndischer Armeen im Libanon, damit dieses Land sich wiederaufbaut. Die SHURAYA verlangt nach unabhنngigem Justiz und die Abschaffung von politisierten Gerichten von einer Konfession ohne die Anderen.
<br>
<br>-Erlangen der demokratischen Menschenrechte der assyrischen Christen in Syrien.
<br>
<br>-Die Erِffnung von Kanنle zu internationalen Institutionen und die Forderung nach direkter Intervention für Das sichere ـberleben unseres Volkes in Tur-Abdin ( Südosttürkei )
<br>
<br>-Bekrنftigte Die SHURAYA, die Wichtigkeit der Bewahrung der Einheit des Iraks und die Ablehnung jeglicher geographischer Verنnderung, die das Schicksal der Region in Gefahr bringen kann. SHURAYA verlangt auch die Bildung eines freien und demokratischen Iraks und die Abhebung der wirtschaftlichen Sanktionen.
<br>
<br>-Die Bildung eines assyrischen Dachverbandes aller assyrischen politischen Organisationen.
<br>
<br>-Die Vollversammlung apelliert an alle Regierungen in der Region alle Gesetze abzuschaffen, die, die Verschmelzung unserer Nation in der arabischen Nation verlangen. Wir fordern auch auf, keine Personen als Delegierten unseres Volkes in den Parlamenten einzusetzen, die nur ein Handwerk der Regierung sein kِnnen.
<br>
<br>Wir verklangen auch mit dem Verengungsprozess an die assyrischen Siedlungen am Khabur aufzuhِren.
<br>
<br>
<br>
<br>SHURAYA/ Der Bundesvorstand
<br>
<br>
<br>
<br>--------------------------------------------------------------------------------
<br>
<br>[1] SHURAYA, Box: 4524, 65035 Wiesbaden, Germany
<br>

#4   Abo Sargon12.02.2003 - 01:42
الأخوة في شورايا أحيي نضالكم اشيء المرغوب عندكم الصراحة أتمنى أن تسيروا بنفس الخطوة والله الموفق لأن هؤلاء اللذين يبيعون أنفسهم كل يوم لا بد وسيأتي يوم وينالون عقابهم

#3   Marun12.02.2003 - 01:42
Namut u yahia Lubnan

#2   Abu Como12.02.2003 - 01:42
Shlomo Haure,
<br>ich grüsse alle herzlich.
<br>yahia Shuraya, Tahia BetNahrin, yahia Lebnan u tahia alhareke alqaumiye alashuriye.
<br>Abu Qomo

#1   Sargon12.02.2003 - 01:42
SHLAMA SHURAYA

1
(10 Einträge total)



 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!